DFDS übernimmt UN RoRo

DFDS übernimmt UN RoRo und erweitert sein Netzwerk - Bildquelle: DFDS

Die dänische Reederei DFDS hat nach eigenen Angaben die türkische Reederei UN RoRo übernommen. Einen entsprechenden Vertrag über Kauf von 98,8 Prozent der Anteile an UN RoRo wurde Donnerstag unterzeichnet. Die Anteile erwirbt DFDS von den Gesellschaften Actera und Esas zu einem Preis von rund 950 Millionen Euro. Mit der Übernahme will die dänische Reederei ihr Routennetzwerk weiter ausbauen.

UN RoRo betreibt von der Türkei aus fünf Routen nach Europa. Besonders die nach Triest ist die beliebteste Route und hat eine direkte Anbindung per Zug nach Deutschland. Insgesamt verfügt die UN RoRo über zwölf RoRo-Schiffe, die teilweise bei der FSG in Flensburg gebaut wurden. Auch DFDS verfügt über Schiffe von der FSG in Flensburg.

„UN Ro-Ro ist bereits die führende Plattform für den Handel zwischen der Türkei und der EU mit einer Kapazität von 300.000 Sattelaufliegern und Lastkraftwagen pro Jahr zwischen der Türkei und der EU. Wir sind davon überzeugt, dass durch die Bündelung der Kräfte neue, aufregende Möglichkeiten entstehen Ausbau der Dienstleistungen zur Realisierung von Synergien zwischen den Schifffahrts- und intermodalen Netzen der beiden Unternehmen. Unsere große Reichweite in Europa wird für alle Logistikunternehmen, die Fracht zwischen der Türkei und der EU transportieren, noch bessere und wettbewerbsfähigere Dienstleistungen bieten „, sagt Niels Smedegaard.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*