Elbferry hat keine Finanzierung – Start ungewiss

Elbferry will im April an den start gehen - Bildquelle: Elbferry

Eigentlich wollte Elbferry zu Ostern 2019 bzw. am 1. Mai 2019 den Betrieb zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven aufnehmen. Nun scheint aber auch der 1. Mai 2019 nicht mehr sicher zu sein. Wie Elbferry mitteilte, hat man noch immer nicht die für den Einsatz vorgesehene Fanafjord gekauft. In dieser Woche platze ein Termin beim Land Niedersachsen für eine Bürgschaft zur Finanzierung der Fähre. Sollte sich der Kauf bzw. die Übernahme weiter verzögern, wird es wohl 2019 keinen Neustart geben. Ob man dann 2020 starten könnte, müsste dann untersucht werden, so Elbferry.

Elbferry will, die von Elb-Link eingestellt Verbindung von Brunsbüttel wieder aufnehmen. Dazu hat man die Fähre Fanafjord gekauft und wird sie unter dem Namen Elbeexpress einsetzen. Aufgrund des engen Fahrplans hat man eine Sondergenehmigung bekommen und darf mehr als 15 Knoten auf der Elbe fahren. Sobald alle Arbeiten erledigt sind, will man täglich um 05:00 Uhr ab Brunsbüttel und um 06:30 Uhr ab Cuxhaven starten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*