Erstanlauf der Express 1 von Bornholmerlinjen

Express 1 von Bornholmerlinjen in Rønne - Bildquelle: Hans Klüche/Bornholm.de

Mit einem Tag Verspätung traf am Donnerstag, den 16. August 2018 die Express 1 von Bornholmerlinjen (Molslinjen) auf Bornholm an. Sie wird ab September 2018 die Hauptfähre für die Route Rønne – Ystad sein. Die letzten Tage nutze die neue Reederei für Probeanläufe in den Häfen Rønne und Ystad. Dabei stellte man fest, das noch einige Sachen, für die Express 1 angepasst werden, müssen. Im Großen und Ganzen kann aber der Betrieb am 01. September 2018 starten. Neben der Express 1 wird auch die Max Mols zum Einsatz kommen. Zweite aber nur in der Hochsaison oder beim Ausfall der Express 1.

Wann genau die neue Hammershus auf Bornholm eintrifft, teilte Bornholmslinjen (Molslinjen) bislang nicht mit. In dieser Woche fand erneut eine Testfahrt statt. Eine Übergabe von der Werft an die Reederei scheint noch nicht stattgefunden zuhaben. Sollte der Neubau nicht rechtzeitig eintreffen, wird erst einmal Povl Anker die Aufgaben übernehmen.

 

3 Kommentare zu Erstanlauf der Express 1 von Bornholmerlinjen

  1. Hallo!
    Die neue Hammershus von Bornholmlinjen ist auf dem Weg nach Koege. Z.Z. auf Höhe Gotland und wird gegen 20:00 h heute eintreffen.
    Güße Tom

  2. Chaos mit Bornhomslinjen!
    Bornholmslinjen kann bis heute auf der Route Sassnitz/Mukran- Rönne keinen vernünftigen Ticket-Service anbieten. Nur über’s Internet und per Kreditkarte kann eine Passage gebucht werden. Service an den Terminals vor Ort existiert nicht. Alles wird per Telefon über Aarhus der Molslinjenzentrale abgewickelt. Das Auf- und Abfahren von der Hammershus erfolgt nach dem Prinzip: Wer zuerst kommt, losfährt und sich vordrängelt, kommt als erster auf die Fähre. Die Crew ist völlig überfordert. Es ist nur eine Frage von Tagen, dass es zu Auffahrunfällen kommt, denn gerade in dieser Zeit fahren viele ältere Gäste nach Bornholm, die sich bei dem Rollon/ Rolloff nur über das Heck und ohne Hilfe äußerst schlecht orientieren können. Wir haben herumirrende Senioren und deren im Wege stehende Pkw beim Löschen gesehen.
    Fazit: Bolnholmlinjen muss dringend ihre Dienstleistungen verbessern. Ganz zu schweigen ,dass die Hammershus am 15.09.2018 wegen Leistungsverlust der gesamten Maschinen nicht eingesetzt werden konnte und die 40 Jahre alte Powl Anker ohne irgend einen Service eingesetzt wurde, bei der im Wulstbereich Stahlplatten abstanden, der Rost das Schiff zusammenhält und sich das Bugtor plus Rampe erst nach einer halben Stunde öffnen ließ, wobei die Fahrzeuge nur die verkantete Rampe schräg herabfahren konnten und so mancher dabei mit dem Unterboden aufsetzte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*