PETER PAN nach Feuer wieder in Betrieb

Nachdem die PETER PAN tagelang nach einem Feuer im Maschinenraum außer Dienst war, hat Sie am 21. Juli 2019 den Betrieb wieder aufgenommen. Mit der Abendabfahrt am Sonntag wird die Fähre wieder im Routennetzwerk von TT-Line eingesetzt. In der Zeit des Ausfalls der PETER PAN hatte die Reederei kurzfristig die GUTE gechartert. Mit der GUTE konnte vor allem die aufgestaute Fracht in den Häfen abtransportiert werden.

Am 9. Juli 2019 kam es zu einem Feuer an einem der fünf Dieselgeneratoren an Bord der PETER PAN. Das Feuer konnte schnell mithilfe der bordeigenen Löschsysteme unter Kontrolle gebracht werden. Da die Dieselgeneratoren dieses Schiffes in separaten Abteilungen untergebracht sind, blieb das Feuer auf diesen Bereich begrenzt. Zusätzlich wurde der betroffene Bereich gekühlt, womit erfolgreich verhindert wurde, dass benachbarte Abteilungen in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Verlängerte Peter Pan in Bremerhaven – Bildquelle: Unimedien

Die Situation an Bord konnte dank der umsichtig handelnden Besatzung (insgesamt 51 Personen) schnell unter Kontrolle gebracht werden, so dass sich alle 217 Passagiere an Bord nach kurzer Zeit wieder frei bewegen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.