Swedish Orient Line ergänzt seine Flotte

Merchant der Reederei SOL - Bildquelle: SOL

Die Swedish Orient Line wird in Kürze ihre Flotte um ein weiteres RoRo Schiff erweitern. So wird SOL mit der MV Vinterland langfristig ein weiteres Schiff im Netzwerk einsetzen. Metsä Board, ein führender europäischer Hersteller von Faltschachtelkartons und weißen Papierbahnen, hat die MV Vinterland langfristig von der Swedish Orient Line gechartert. Die Reederei steigert mit diesem Schiff seine Präsenz im Ostseeraum und erweitert sein Verbindungsangebot für bestehende und zukünftige Frachtkunden. Bevor das Schiff in Vinterland umbenannt wurde, segelt es unter dem Namen Transreel.

„Wir freuen uns, dass die MV Vinterland künftig zu unserem Netzwerk gehören wird. SOL wird mit der Vinterland ab sofort das Walzwerk von Metsä Board in Husum sowie mit einem weiteren Schiff Husum südwarts von Kemi und Oulo anfahren“, sagt Ragnar Johansson, Svenska Orient Linien AB. „SOL wird sich um die Transportbedürfnisse von Metsä Board von Husum zu zahlreichen Zielen in Europa kümmern. Diese Entwicklung zeigt, dass SOL Ambitionen hat, sein Geschäft im Forstwirtschaftssektor auszubauen“, sagt Johansson.

Das neue RoRo Schiff unter permanentem Einsatz steigert die Kapazitäten von SOL deutlich und erweitert die Ladenkapazitäten der Flotte zusätzlich. Das RoRo Cargo Schiff MV Vinterland besitzt eine Tragfähigkeit von 11.396 Tonnen und eine Bruttotonnage von 18.773.

Weitere Informationen, Fahrpläne sowie Buchungsmöglichkeiten finden Sie unter www.sollines.se

Über Swedish Orient Line
Swedish Orient Line ist eine Reederei mit langer, spannender Unternehmensgeschichte. Das Angebot beinhaltet heute RoRo-Linienservices, Projektladungen, Transporte von Stückgut sowie kommerzielle und technische Managementaufgaben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*