TT-Line beendet Modernisierung der Flotte

Verlängerte Peter Pan in Bremerhaven - Bildquelle: Unimedien

Die Reederei TT-Line hat in diesem Sommer die Modernisierung ihrer Flotte abgeschlossen. Mit dem Abschluss der Umbauarbeiten an der Robin Hood sind die Umbauarbeiten an der Flotte abgeschlossen. Highlight der Modernisierung der Flotte war die Verlängerung der Peter Pan in Bremerhaven. Hier kam es allerdings zu einer monatelangen Verzögerung bei der Fertigstellung. Werft und Reederei haben die Arbeiten zur Verlängerung etwas überschätzt. Die Peter Pan verfügt jetzt über eine Kapazität von 3.000 Lademetern.

An Bord der Nils Dacke und Robin Hood hat man die öffentlichen Bereiche umgestaltet. Für einen möglichst windgeschützten Decksaufenthalt wurde auf beiden Fähren ein neuer Ausgang zum hinteren Teil des Decks 7 geschaffen. Hier genießen die Passagiere geschützt von den beiden Schornsteinen die Ostseeluft.

„Große Panoramafenster, gemütliche Loungemöbel und verlängerte Öffnungszeiten am Counter steigern den Wohlfühlfaktor unserer Gäste an Bord und laden zum Verweilen und Bummeln ein. Ganz neu sind auch die großzügigen Kinderspielecken auf M/S Nils Dacke und M/S Robin Hood“, berichtet Lars Müller, Organisator der Modernisierungen und Leiter der Cateringabteilung.

In 2017 wurden die Sitzbereiche sowie die Rezeption auf der M/S Tom Sawyer und der M/S Huckelberry Finn erneuert. Modernes Mobiliar mit erhöhten Tischen verjüngen die Lounge. Große Flatscreens unterhalten und informieren die Passagiere gleichzeitig über die aktuellen Daten der Überfahrt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*