Baubeginn für Bornholmslinjen Neubau für Bornholm

Neubau für Bornholmslinjen - Bildquelle: RMC/Molslinjen

Am 7. März 2017 startete in Rauma der Bau der neuen Fähre für Mols-Linien (Bald Bornholmslinjen) für die Verkehre nach Bornholm. Auf der Rauma Marine Construcions-Werft begann der Bau mit dem traditionellen ersten Stahlschnitt. Die Ablieferung ist für Mai 2018 vorgesehen und ab September 2018 beginnt der Liniendienst. Zum Einsatz kommen wird die neue Fähre für Bornholmslinjen auf den Routen Rønne – Køge und Rønne – Sassnitz (Saisonverkehr). Der Neubau wird 158 Meter lang und bietet Platz für 600 Passagiere. Zudem verfügt er über 1.500 Lademeter auf zwei Ladedecks.

Hintergrund
Mols-Linien und das Verkehrsministerium haben im Jahr 2016 einen Vertrag für die Verkehre nach und von Bornholm ab 2018 unterschrieben. Somit kommt erstmals eine neue Reederei auf den Hauptrouten nach Bornholm zum Einsatz. Faergen hatte noch versucht mit einer Beschwerde, die Vertragsunterzeichnung zu verhindern. Der neue Vertrag gilt vom 01. September 2018 bis zum 31. August 2028. Nach der Unterzeichnung heißt es nun, für die neue Reederei alle Versprechen auch umzusetzen. Allen voran will man auch die Saisonroute nach Deutschland weiter betreiben.

Technische Daten

  • Werft RMC Rauma
  • Ablieferung Mai 2018
  • Länge 158 m
  • Passagiere 600
  • Lademeter 1.500
  • Ladecks 2
  • Antrieb Wärtsilä 31

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*