Brand an Bord der King Seaways

King Seaways der Reederei DFDS Seaways - Bildquelle: DFDS Seaways

Bei einem Brand an Bord der Nordseefähre King Seaways sind gestern Abend Personen verletzt wurden. Gegen 22:45 Uhr ist gestern am 28. Dezember ein Brand in einer Passagierkabine ausgebrochen. Die Fähre hatte Newcastle bereits verlassen und befand sich nördlich der Grafschaft Yorkshire, als der Brand gemeldet wurde. Laut Reederei DFDS Seaways konnte der Brand innerhalb von 15 Minuten gelöscht werden.

Bei dem Brand erlitten 15 Passagiere und 8 Besatzungsmitglieder eine Rauchgasvergiftung und mussten an Bord behandelt werden. Nach Anweisung des Arztes an Bord wurden 2 Passagiere und 5 Besatzungsmitglieder mit Hubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich laut Reederei an Bord der King Seaways 946 Passagiere und 127 Besatzungsmitglieder. Nach dem Brand kehrte die Fähre nach Newcastle zurück und machte dort gegen 04:30 Uhr nachts im Hafen fest. DFDS Seaways hat ebenfalls für alle Passagiere und Besatzungsmitglieder psychologische Hilfe bereitgestellt. Zusätzlich wird sich die Reederei um den Rücktransport der Passagiere kümmern.

In Newcastle sollen nun die Schäden am Schiff und die Brandursache untersucht werden. Nach ersten Angaben der Behörden wurde der Brand durch einen Passagier ausgelöst.

Die King Seaways verkehrt für die Reederei DFDS Seaways zwischen Amsterdam (Ijmuiden) und Newcastle.

Erneut trifft es wieder die Reederei DFDS Seaways, so kam es in diesem Jahr schon zu mehren Bränden an Bord von DFDS Fähren. Aber auch ist in diesem Fall wohl nicht die Reederei für den Brand verantwortlich. Immer wieder bringen Passagiere sich selbst und andere an Bord in Gefahr. So kam es erst vor kurzem zu einem Brand an Bord der Britannia Seaways und zu einem Brand an Bord der Corona Seaways.

Über DFDS Seaways
DFDS Seaways, der Geschäftsbereich Schifffahrt, umfasst alle Personen-, Ro-Ro-und RoPax-Aktivitäten und die damit verbundenen Terminals. DFDS Seaways betreibt ein Netzwerk von 25 Routen und verfügt über 50 Fracht- und Passagierschiffe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*