Color Line startet 2019 Frachtdienst zwischen Kiel und Oslo

Ab Januar 2019 für Color Line unterwegs die Finncarrier - Bildquelle: Color Line

Lange hat es gedauert, aber nun wird Color Line ab 2019 einen reinen Frachtdienst zwischen Kiel und Oslo starten. Schon lange hat die Reederei Problem das Frachtaufkommen auf der Route zu transportieren. Die beiden Kreuzfahrtfähren Color Fantasy und Color Magic verfügen nicht über genügend Lademeter für das steigend Frachtaufkommen. Zum Einsatz kommen wird die MS Finncarrier der Reederei Finnlines (Grimaldi Group). Color Line hat das RoRo-Schiff für 15 Millionen Euro von der Grimaldi Group gekauft.

Der Fahrplan sieht vorerst sechs Abfahrten in der Woche vor. Color Line geht davon aus, dass man auf jeder Abfahrt bis zu 120 Trailer transportieren wird. Das bedeute eine Steigerung der Frachtkapazität um rund 100 Prozent. „Die Übernahme des neuen Frachtschiffs steht im Einklang mit dem Umweltprofil von Color Line“, sagt Trond Kleivdal, CEO von Color Line.

„Die Einrichtung eines separaten RoRo-Angebots stellt für Color Line ein neues Geschäftsfeld dar und entspricht den Wachstumsambitionen unseres Unternehmens“, erklärt Trond Kleivdal.

Starten wird der neue Dienst im Januar 2019 und ein Fahrplan ist noch nicht bekannt.

Technische Daten MS Finncarrier

  • Werft Rissa, Norwegen
  • Baujahr 1998
  • Länge 154,5 m
  • Breite 22,7 m
  • Tiefgang 6,95 m
  • Geschwindigkeit 20 Knoten
  • Lademeter 1.775 m
  • Eisklasse 1A-Super
  • Scrubber einbau 2016

1 Kommentar zu Color Line startet 2019 Frachtdienst zwischen Kiel und Oslo

  1. Ich hätte gehofft, dass es auf der Rote Kiel – Oslo noch eine Hoffnung für die Bohus gebe. Ist aber trotzdem gut, dass es nun los geht. Weiss man schon, was mit der Bohus passiert?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*