Destination Gotland ordert neue Fähre in China

Neubau für Destination Gotland mit LNG-Antrieb - Bildquelle: Destination Gotland/GSI-Werft

Die Reederei AB Gotland hat einen Vorvertrag zur Lieferung einer neuen Fähren mit LNG-Antrieb unterschrieben. Bestellt wurde der Neubau für den Verkehr von und nach Gotland bei der GSI-Werft in China. Zusätzliche hat sich die Reederei eine Option über einen zweiten Neubau gesichert. Die neue Passagier- und Frachtfähre wird Platz für 1650 Passagiere bieten. Die Auslieferung an Destination Gotland ist für 2017 geplant. Die Bestellung wurde nötig, da man für den neuen Verkehrsvertrag eine neue Fähre braucht. Wegen er neuen Umweltvorschriften für die Ostsee ab 2015 wird der Neubau über einen LNG-Antrieb verfügen.

Neubau für Destination Gotland mit LNG-Antrieb - Bildquelle: Destination Gotland/GSI-Werft
Neubau für Destination Gotland mit LNG-Antrieb – Bildquelle: Destination Gotland/GSI-Werft

Die Reederei hat sich bewusst für die GSI-Werft in China entschieden da auch die beiden Fähren MS Visby und MS Gotland dort gebaut wurden. So wird auch der Neubau eine Weiterentwicklung der aktuellen Fähre SF 1500 sein. Genaue Details zum Neubau sind noch nicht bekannt. Darüber hinaus wird der Neubau einen erhöhten Komfort aufweisen und eine Liege-Lounge bekommen.

Wo die neue Fähre betankt werden soll, ist noch nicht entschieden, vonseiten der Reederei möchte man gerne in Visby tanken. Dazu sind aber noch einige Verhandlungen mit den Behörden nötig um eine Genehmigung dafür zubekommen. Genauso ist noch nicht geklärt, ob es eine feste Anlage zum Betanken der neuen Fähren geben wird.

Destination Gotland hatte im September den Zuschlag für die Verkehre von und nach Gotland für die Jahre 2017 bis 2027 bekommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*