DFDS Seaways schließt modernisierung der Nordengland-Fähren ab

Renovierter Bordshop - Bildquelle: DFDS

Für ihren weiteren Einsatz hat DFDS Seaways die beiden Fähren King Seaways und Princess Seaways noch einmal renoviert. Dabei werden noch bis März 2017 rund fünf Millionen Euro in beide Fähren investiert. So wurden an Bord unter anderem das Guest-Service-Center und der Bord Shop erweitert, neu möbliert und dekoriert. Neben frischen Anstrichen im Innenbereich werden je Fährschiff ca. 8.000 Quadratmeter Teppich erneuert. Die Restaurants – vom 7 Seas Büfettrestaurant bis zum À-la-carte-Restaurant Blue Riband – erhalten ein neues, modernes Aussehen. Gleiches gilt auf beiden Schiffen für die Bars und den Columbus Club.

Auch hat man nach den Arbeiten neue Kabinenkategorien an Bord vorfinden. Neu sind jetzt im vorderen Bereich der Fähren auf Deck 8 Innenkabinen mit Doppelbett. Die hochwertigen Kabinen der Commodore Class und Commodore Delux werden im Zuge der Renovierung alle mit Doppelbetten ausgestattet und umfassend renoviert. Auf Deck 4 im Heckbereich gibt es neu sechs Haustierkabinen in der Nähe des Hundehotels und der Hundetoilette. Haustiere dürfen jedoch nach wie vor nicht in die öffentlichen Bereiche mitgenommen werden. Im Anschluss an das Boarding werden Tierhalter auf dem kürzesten Weg zur Kabine geleitet.

Das Schifffahrtsjahr 2016 hat DFDS mit den besten Betriebsergebnissen seit der Gründung vor 150 Jahren abgeschlossen. Im Vergleich zu 2015 stiegen die Passagierzahlen um 12% an. „Wir blicken auf ein starkes Passagierwachstum in 2016 zurück – gerade auf der Route von Amsterdam nach Newcastle. Auf diesen Zahlen ruhen wir uns jedoch nicht aus,“ sagte Teun Wim Leene, Passenger Director Niederlande und Deutschland. „Wir investieren fortlaufend in den Ausbau unserer Kreuzfährrouten, um weiterhin einen exzellenten Kundenservice und eine entspannte Urlaubsanreise per Fähre bieten zu können“, so Leene.

Auf lange Sicht gesehen müssen aber wohl auch diese Fähren durch Neubauten ersetzt werden. Beide Fähren waren schon für TT-Line in der Ostsee im Einsatz.

Über DFDS
Als eine der führenden Fährreedereien betreibt DFDS acht Passagierrouten in der Nord- und Ostsee. Die dänische Reederei bringt mit einer Flotte von mehr als 50 Schiffen jährlich rund sechs Millionen Personen in Schottland, England, Frankreich, den Niederlanden, Dänemark, Deutschland, Norwegen, Schweden, Estland und Litauen sicher ans Ziel. Neben der einfachen Passage beinhaltet das Portfolio der Reederei Minikreuzfahrten, Pauschal- und Rundreisen sowie Gruppenreisen und Fußballreisen. DFDS wurde bereits zum sechsten Mal mit dem World Travel Award als weltbeste Fährreederei ausgezeichnet. Den Titel „Europas beste Reederei“ trägt sie das zehnte Jahr in Folge.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*