DFDS verkauft RoPax-Fähren an Ukrferry

Kaunas Seaways der Reederei DFDS Seaways - Bildquelle: DFDS

DFDS und Ukrferry haben eine Vereinbarung zum Kauf zweier RoPax-Fähren unterzeichnet. Bei den Fähren handelt es sich um die Kaunas und Vilnius Seaways von DFDS. Beide sind bereits an Ukrferry verchartert und werden nun komplett übernommen. Der Kaufpreis soll bei rund 20 Millionen Dänischer Kronen liegen. Die Übergabe der RoPax-Fähren ist für Juli 2018 vorgesehen. Die 70 Besatzungsmitglieder will DFDS so weit wie möglich im Routennetzwerk einsetzen. Die Kaunas- und Vilnius Seaways wurden in den Jahren 1987 und 1989 in der ehemaligen DDR auf der VEB Mathias-Thesen-Werft gebaut.

Über DFDS
Als eine der führenden Fährreedereien betreibt DFDS acht Passagierrouten in der Nord- und Ostsee. Die dänische Reederei bringt mit einer Flotte von mehr als 50 Schiffen jährlich rund sechs Millionen Personen in Schottland, England, Frankreich, den Niederlanden, Dänemark, Deutschland, Norwegen, Schweden, Estland und Litauen sicher ans Ziel. Neben der einfachen Passage beinhaltet das Portfolio der Reederei Minikreuzfahrten, Pauschal- und Rundreisen sowie Gruppenreisen und Fußballreisen. DFDS wurde bereits zum sechsten Mal mit dem World Travel Award als weltbeste Fährreederei ausgezeichnet. Den Titel „Europas beste Reederei“ trägt sie das zehnte Jahr in Folge.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*