Ehemalige Color Line Fähre läuft auf Grund vor Freeport

Bahamas Celebration - Bildquelle: Celebration Cruise Line

Die ehemalige Color Line Fähre Prinsesse Ragnhild ist am Freitagabend (31. Obktober) vor dem Hafen Freeport auf Grund gelaufen und hat sich dabei Beschädigungen zugezogen. Die jetzt als Kreuzfahrtschiff fahrende Fähre zog sich dabei ein Loch zu durch das Wasser ins Schiff eindrang. Der Unfall ereignete sich rund 200 Meter vor dem Hafen von Freeport Bahamas. Die jetzige Bahamas Celebration konnte nach dem Unfall aber aus eigener Kraft wieder in den Hafen einlaufen und am Anleger festmachen. Dort wurden sofort alle 960 Passagiere und Besatzungsmitglieder evakuiert. Laut Reederei Celebration Cruise Line bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für Passagiere an Bord. Bilder zeigen allerdings die Bahamas Celebration mit starker Schlagseite im Hafen von Freeport. Medien zufolge kehrte die Bahamas Celebration mit rund zehn Grad Schlagseite in den Hafen von Freeport zurück.

Bahamas Celebration - Bildquelle: Celebration Cruise Line
Bahamas Celebration – Bildquelle: Celebration Cruise Line

Wie hoch der Schaden am Schiff ist bislang nicht bekannt und seit dem Wochenende versucht man die genauen Schäden festzustellen. Laut Reederei weiß man nicht, wie hoch die Kosten für die Reparatur werden und man kann nur hoffen das die Bahamas Celebration (ex. Prinsesse Ragnhild) nicht als Totalschaden abgeschrieben wird. Ein Sinken des Schiffes im Hafen konnte aber wohl nach letzten Angaben verhindert werden. Dazu hat die Reederei vorerst alle Abfahrten des Kreuzfahrtschiffes abgesagt.

Alle Passagiere wurde über Nacht in Hotels untergebracht und am nächsten Tag von der Bimini Superfast nach Miami gebracht.

Seit dem Verkauf der ehemalige Fähre Prinsesse Ragnhild von Color Line macht die Bahamas Celebration zwei Tageskreuzfahrten zwischen Palm Beach und den Bahamas.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*