Elbferry stellt Betrieb ein

Elbferry hat heute am 15.12.2021 mit sofortiger Wirkung (ab 11:00 Uhr) den Betrieb zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven eingestellt. Die teilte die Reederei Elbferry heute mit. Im November 2021 hatte die Reederei bereits einen Insolvenzantrag gestellt, um den Betrieb aufrechterhalten zu können. Nun aber hat das Land Schleswig-Holstein erneut den Antrag für 800.000 Euro Corona-Härtefallhilfe abgelehnt. Neben den fehlenden Hilfen war aber auch die Auslastung der letzten Zeit zum Problem für Elbferry geworden.

Insgesamt betroffen von der Einstellung des Betriebs sind rund 50 Mitarbeiter, die bis Ende Januar 2022 aus dem Unternehmen ausscheiden werden. Bereits gestern nach Bekanntwerden der Ablehnung der Hilfe hatte der Insolvenzverwalter beim Amtsgericht Cuxhaven die Zustimmung zur Betriebsstilllegung beantragt.

GREENFERRY I in Cuxhaven – Bildquelle: Fähren-Aktuell/Marcel Reich

Damit endet nach 8 Monaten erneut der Versuch die Fährverbindung von Brunsbüttel nach Cuxhaven zum Leben zu erwecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.