Erneut Probleme beim Neubau für Irish Ferries

W.B. Yeats im Bau bei der FSG-Werft - Bildquelle: FSG Flensburg

Der Neubau W.B. Yeats für Irish Ferries sorgt schon für längere Zeit für Probleme bei der FSG-Werft in Flensburg. Nun kam es bei einem Maschinentest erneut zu einem Problem an einer der vier Hauptmaschinen. Eine Maschine überhitzte, weil ein Ventil im Kühlkreislauf geschlossen war und dies nicht sofort erkannt wurde. Dabei kam es zu erheblichen Schäden an der Maschine. Die Schäden müssen nun mit dem Hersteller MAK beseitigt werden. Darauf hin wurde, auch die geplante Probefahrt für den 26. Oktober abgesagt. Einen neuen Termin will die FSG erst nach der Reparatur mitteilen.

Bei der FSG geht man derweil davon aus, dass dass Ventil vorsätzlich geschlossen wurde. Die Werft hat deshalb Anfang der Woche Anzeige wegen Sachbeschädigung bei der Polizei gestellt. Staatsanwaltschaft und Polizei haben bereits mit der Untersuchung des Vorfalles begonnen.

Mit dem erneuten Vorfall wird sich die Ablieferung der W. B. Yeats noch weiter verzögern. Eigentlich war geplant, den Neubau im Sommer an Irish Ferries abzuliefern. Nun hofft man vielleicht doch noch im ende Oktober bzw. anfang November die Testfahrt durchführen zukönnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*