Feuer an Bord der PETER PAN

Am gestrigen Abend (09.07.2019) kam es an Bord der PETER PAN von TT-Line zu einem Feuer. Das Feuer war im Maschinenraum der Fähre ausgebrochen. Ein entsprechender Notruf ging gegen 19.00 Uhr bei der Verkehrszentrale Travemünde ein. In folge des Notrufes, liefen Schlepper, das Mehrzweckschiff ARKONA in Richtung der Fähre aus. Zusätzlich wurde die Berufsfeuerwehr Lübeck alarmiert. Gegen 21.00 Uhr meldete der Kapitän der PETER PAN das, das Feuer durch die Besatzung gelöscht werden konnte. An Bord befanden sich 217 Passagiere und 51 Besatzungsmitglieder.

In der Nacht zum Mittwoch (10.07.2019) konnte die PETER PAN mithilfe von zwei Schleppern nach Travemünde geschleppt werden. Dort wurde die Fähre entladen und der Schaden untersucht. TT-Line hat vorerst alle Abfahrten der PETER PAN für die nächten Tage abgesagt. Insgesamt wurde nun der Fahrplan aller TT-Line Fähren geändert um den Ausfall der PETER PAN zukompensieren.

Verlängerte Peter Pan in Bremerhaven – Bildquelle: Unimedien

Die Fähre befand zum Zeitpunkt des Notrufes auf dem Weg von Rostock nach Travemünde.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.