Finnlines wird Frachtfähren der „Breeze Serie“ verlängern

Finnsun (Breeze Serie) in Travemünde - Bildquelle: Fähren-Aktuell

Wegen weiter steigenden Frachtraten hat sich Finnlines dazu entschlossen vier seiner sechs Frachtfähren der „Breeze Serie“ zuverlängern. Damit verfügen diese Ro/Ro-Fähren nach dem Umbau über rund 1.000 Lademeter und man erhöht damit die Kapazität um rund 30 Prozent. Für den Umbau hat Finnlines eine Vereinbarung mit der Remontowa Werft in Gdansk geschlossen. So sollen die Arbeiten an jedem der vier Ro/Ro-Fähren nur zwei Monate dauern. Starten soll der erste Umbau Mitte September 2017 und im Mai 2018 abgeschlossen sein. Zusätzlich hat sich Finnlines noch eine Option über zwei weitere Verlängerungen gesichert.

Zusätzlich lässt die Reederei gerade in Polen die MS Finneagle umbauen. So erhält die Fähre Scrubber und neue Schrauben für einen effizienten Einsatz. Dazu wird die Passagierkapazität auf 800 Passagiere gesteigert. Die Erhöhung wird durch den Einbau neuer Passagierbereiche erreicht.

Die Investitionen für beide Projekte belaufen sich auf rund 70 Millionen Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*