Irish Ferries übernimmt W.B. Yeats von der FSG

Neubau W.B. Yeats nach der Probefahrt - Bildquelle: FSG-Werft

Nach Monate langer Verzögerung konnte die FSG-Werft in Flensburg am 12. Dezember 2018 den Neubau W.B. Yeats an Irish Ferries übergeben. Lange galt die W.B. Yeats als Problemschiff für die Werft. So mussten technische Probleme gelöst werden und man hat sich etwas in dem Projekt überschätz. So ist der Neubau für die FSG die erste Fähre in dieser Größe und Komplexität. Nun aber konnte noch vor Jahresende die Fähre an Irish Ferries übergeben werden. Die Reederei wird jetzt die W.B. Yeats nach Irland überführen und dort Endausrüsten. Die Kosten für den Neubau beliefen sich auf 150 Millionen Euro, wie hoch die Vertragsstrafe ausfiel, ist nicht bekannt.

Neubau W.B. Yeats
Nach der Indienstellung bietet der Neubau Platz für 1.885 Passagiere und Besatzungsmitglieder und wird über 435 Kabinen verfügen. Auf rund 2.800 Lademetern können 165 Lkw oder Trailer transportiert werden. Für Pkw gibt es eine extra Autodeck mit einer Kapazität von 300 Pkw geben.

Die Passagierebereiche werden über vier Decks verteilt werden. So wird es Bars, Restaurants und eine Premium-Club Class Lounge geben. Diese Lounge wird über einen direkten Zugang zum Autodeck verfügen. Bei den Kabinen wird es Standard, Deluxe und Suiten geben die über einen eigenen Balkon (nur Suiten) verfügen. Auch stehen den Passagieren modernste Unterhaltungsmöglichkeiten, ein Kino, Shops und Einrichtungen für Haustiere zur Verfügung.

Technische Daten

  • Baujahr 2018
  • Gross-Tonnage 50.000
  • Lademeter 2.800
  • Lkw/Trailer 165
  • Pkw 300
  • Passagiere und Besatzungsmitglieder 1.885
  • Kabinen 435
  • Leistung 33,600 KW
  • Geschwindigkeit 22,5 Knoten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*