Megastar für Tallink in Turku getauft

Am letzten Freitag, den 1. Juli wurde die neue Megastar für Tallink in Turku getauft. Getauft wurde die Fähre noch auf der Meyer Turku Werft im Baudock. Taufpatin der LNG-Fähre ist die ehemalige finnische Präsidentin Tarja Halonen. Trotz einer Operation taufte Tarja Halonen die Megastar auf ihren Namen und wünschte ihr allzeit eine gute Fahrt. Begleitet wurde die Taufe von herrlichem Sonnenschein und auch etliche Mitarbeiter nahmen an der Taufe teil. Denn eine Taufe einer Werft ist doch eher selten.

Das eigentlich geplante Aufschwimmen des Neubaus musste allerdings verschoben werden. So wird noch am Unterschiff gearbeitet und zusätzlich muss noch die Mein Schiff 6  für das Aufschwimmen vorbereitet werden. So hofft man in rund zwei Wochen die Megastar aufschwimmen zu können.

Die Produktion der Megastar startete am 4. August 2015, die Kiellegung fand am 9. Februar 2016 statt und das Auslaufen und die Testfahrten sind ab Juli und für die letzten Monate des Jahres 2016 geplant. Die Fertigstellung des Schiffes soll Anfang 2017 erfolgen. Die Übergabe ist für Januar bzw. Februar 2017 an Tallink geplant.

„Das Schiff nimmt allmählich Formen an, genau wie die neuen und innovativen Dienstleistungen, die wir vorbereiten, um die Fahrgäste dieses besonderen Schiffes mit einem erneuerten Tallink Shuttle-Konzept zu überraschen. Außerdem fühlen wir uns sehr geehrt, dass wir Präsidentin Halonen als Taufpatin gewinnen konnten. Dies ist eine hohe Auszeichnung für die außergewöhnlichen Umweltkennzahlen des Schiffes. Die Megastar wird in dieser Hinsicht ein positives Signal an die gesamte Branche aussenden“, fügte Janek Stalmeister Geschäftsführer AS Tallink Grupp hinzu.

Die Megastar wird 212 Meter lang sein und insgesamt 2.800 Passagieren Platz bieten. Sie besitzt damit dieselbe Länge und Kapazität wie die größte Passagierfähre des Unternehmens, die Baltic Queen. Die Megastar verwendet LNG als Treibstoff, kann jedoch auch mit Diesel betrieben werden. Mit LNG wird sich ihre Umweltbilanz erheblich verbessern, da weder Schwefel noch Rußpartikel anfallen und die Stickstoff- und CO2-Emissionen reduziert werden. Ihr Gewicht liegt bei 49.000 BRT und die Betriebsgeschwindigkeit bei 27 Knoten. Die ausschließlich für die Strecke Tallinn-Helsinki konzipierte Megastar wird die aktuell und zukünftig geltenden Emissionsvorschriften für ECAs (Emission Control Areas) erfüllen, zu denen auch die Ostsee zählt.

Betankt wird die Megastar wie Tallink mitteilte vorerst per Lkw in beiden Häfen. Hierbei können die Passagiere das Schiff jederzeit verlassen oder betreten. So wird die Megastar im hinteren Bereich betankt und die Gangways für die Passagiere liegen außerhalb des Sicherheitsbereiches. Damit ist ein Betanken trotz der kurzen Liegezeit in Helsinki und Tallinn jederzeit möglich.

„Die Krux beim Bau unserer Schiffe ist, dass wir sehr anspruchsvolle Kunden haben, die Grenzen – auch in Bezug auf den Umweltschutz – erweitern. Wir sind daher sehr froh, dass unsere neueste LNG-betriebene Fähre nun Gestalt annimmt und nach anderthalb Jahren der Entwicklung und Konstruktion allmählich wie ein richtiges Schiff aussieht. Die Tallink Megastar ist für die Fahrgäste von Tallink Silja maßgeschneidert und somit einzigartig. Wir freuen uns daher, dass Tallink Silja sich für eine traditionelle Taufzeremonie entschieden hat und sind besonders glücklich, dass die ehemalige Präsidentin Tarja Halonen uns mit ihrer Anwesenheit beehrte“, freut sich Jan Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft Turku.

Technische Daten Megastar

  • Auslieferung 2017
  • Länge 212 m
  • Breite 30,6 m
  • Tiefgang 7,0 m
  • Geschwindigkeit 27 Knoten
  • Leistung 45.600 kW (Dual Fuel LNG/Diesel)
  • BRT 49.300
  • Passagiere 2.824
  • Kabinen 47
  • Besatzung 176
  • Lademeter Fracht 1.970 m
  • Lademeter Pkw 900 m
  • Privates Autodeck für 150 Pkw

Kapitän der Megastar steht fest
Die AS Tallink Grupp hat bekanntgegeben, dass der Kapitän der Passagierfähre Baltic Queen zum Kapitän der neuen LNG-betriebenen Schnellfähre Megastar ernannt wurde, die Anfang 2017 geliefert wird. Kapitän Sõstra wird sich bereits in diesem Jahr um die Schulung der Crew kümmern, um für ein reibungsloses Ablegen des neuen Schiffes auf der Route Helsinki-Tallinn zu sorgen.

Vahur Sõstra arbeitet bereits seit zwölf Jahren als Kapitän für die Tallink-Flotte. Er war Kapitän der Frachtfähren Kapella und Regal Star und der Passagierfähren Superfast VIII, Star und Baltic Queen. Sõstra war außerdem Mitglied des Projektmanagementteams für die Lieferung der Schnellfähre Star, das deren Inbetriebnahme im Jahr 2007 betreute.

Über Tallink Silja
Die AS Tallink Grupp ist eine der führenden Passagierschifffahrtsgesellschaften in der Ostsee. Sie verkehrt in der Region mit ihrer Flotte aus 15 Schiffen und fast 7.000 Mitarbeitern auf sechs verschiedenen Routen zwischen Estland, Finnland, Schweden und Lettland. Der Konzern befördert jährlich bis zu 9 Millionen Passagiere. Für 2017 erwartet der Konzern die Lieferung der LNG-betriebenen Schnellfähre der neuen Generation, Megastar, für die Route Tallinn-Helsinki. Damit startet eine neue Ära in der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.