Mols-Linien wird Povl Anker modernisieren

Povl Anker in Rønne - Bildquelle: Fähren-Aktuell

Für die Verkehre nach Bornholm ab 2018 hat Mols-Linien vor Kurzem die Povl Anker gekauft. Nun hat die Reederei bekannt gegeben, dass man die Fähre vor ihrem Einsatz einer Modernisierung unterziehen wird. Auch wenn die Povl Anker eigentlich nur als Ersatzfähre dient, so ist Sie im Sommer regelmäßig auf der Route von Rønne nach Sassnitz/Mukran unterwegs. Mols hat bereits angekündigt, die wichtige Route für dänische und deutsche Urlauber weiter zu betreiben. Bei der Modernisierung will sich die Reederei an Design des Neubaus ori­en­tie­ren, damit auf beiden Fähren das gleiche Angebot zur Verfügung steht.

Nach Aussagen der Reederei wird vor allem in Innenbereich der Fähre einiges tun. So werden alle öffentlichen Einrichtungen, das Buffetrestaurant und das Bistro renoviert. So wird danach das gleiche Aussehen wie die neue RoPax-Fähre an Bord der Povl Anker haben. Daneben werden neue Hauptmaschinen und größere Propeller installiert. Somit macht Mols die Povl Anker für die nächsten Jahre fit. Faergen selber hat in den letzten Jahren wenig an der Povl Anker gemacht.

Povl Anker ist nach dem Verkauf an Mols-Linien noch bis zum 31. August 2018 an Faergen verchartert. Wann genau die Renovierung stattfinden soll ist noch nicht bekannt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*