Neubau für Molslinjen kommt gut voran – erste Einblicke

Selbst­be­die­nungs­re­s­tau­rant und Sitzbereich - Bildquelle: Molslinjen

Der Bau der neuen Fähre für die Reederei Molslinjen in Finnland kommt gur voran. Nun gewährt Molslinjen einen ersten Einblick in den Innenbereich des Neubaus. Die RoPax-Fähre soll ab dem ersten 1. September 2018 zwischen Rønne und Køge und Rønne und Sassnitz/Mukran zum Einsatz kommen. Neu wird Sie dann die Strecke von und nach Deutschlang ganzjährig betreiben und so noch mehr Touristen auf die Sonneninsel Bornholm bringen. Schon lange fordert man auf Bornholm eine ganzjährige Verbindung nach Deutschland, allerdings wurde diese Bitte von Faergen nie erfüllt.

Während der Planungsphase wurde das Design des Neubaus mehrfach angepasst und vergrößert, dabei stieg die Passagierkapazität von anfänglich 400 auf 720 Passagiere an, bei 1.500 Spurmetern. Somit sind ab September 2018 auch die Engpässe in der Hochsaison vorbei, da die Passagierkapazität deutlich steigt.

„Die Tourismusorganisation Destination Bornholm und wir sind uns einig, dass der deutsche Markt ein großes Potenzial bietet – auch außerhalb der Hauptsaison. Unser Ziel ist es, dass sich deutlich mehr deutsche Urlauber für Bornholm entscheiden, wenn sie sehen, wie günstig und bequem die Anreise ist“, so Carsten Jensen, Geschäftsführer der Reederei Molslinjen.

„Die Schiffbauer sind weiterhin mit dem Rohbau beschäftigt, doch unsere Visualisierungen des Innenraums zeigen schon heute, dass wir Bornholm mit einer – wie wir finden – schönen und modernen neuen Fähre anfahren“, so Jensen weiter.

Die Auslieferung der neuen Fähre ist für den Juni 2018 geplant. Nach Testfahrten und eventuellen Anpassungen gehen die ersten Passagiere am 1. September 2018 an Bord.

Bau des Neubaus für Molslinjen kommt gut voran – Bildquelle: Molslinjen

Technnische Daten Neubau

  • Länge 158 Meter
  • Breite 24,5 Meter
  • Geschwindigkeit 18 Knoten
  • Leistung 2x 1880 kW
  • Antrieb Wärtsila W8V31
  • Werft Rauma Marine Constructions, Finnland

Über Molslinjen
Zum 1. September 2018 übernimmt die dänische Reederei Molslinjen den Fährverkehr auf den drei Bornholmrouten Sassnitz-Rønne, Ystad-Rønne und Køge-Rønne. Molslinjen verfügt über vier moderne Schnellfähren im Kattegat: Die Schnellfähre Max Mols und die drei Fähren Express 1, Express 2 und Express 3, die zu den größten Katamaranen weltweit zählen. Diese Fähren können je Überfahrt bis zu 1.000 Passagiere, 417 PKW und 60 Motorräder inklusive beladene Wohnwagen, Busse und bis zu 30 LKW aufnehmen. Mit den Kattegat-Routen zwischen Odden-Aarhus und Odden-Ebeltoft gewährleistet Molslinjen eine zügige, effektive und komfortable Fährverbindung zwischen Seeland und Jütland. Molslinjen befördert jährlich mehr als 1,3 Mio. PKW-Einheiten und knapp 2,8 Mio. Passagiere.

2 Kommentare zu Neubau für Molslinjen kommt gut voran – erste Einblicke

  1. Wir hoffen sehr, dass auch genügend Möglichkeiten für Hundebesitzer vorhanden sind, so dass sich die Hunde auch etwas aus dem Weg gehen können. Das war ja bisher eher mangelhaft und führte teilweise zu einer stressigen Überfahrt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*