Neubauten für TT-Line (Spirit of Tasmania) kommen aus Rauma

Nach langen hin und her kommen haben nun endgültig Rauma Marine Constructions (RMC) und die Reederei TT-Line (Spirit of Tasmania) eine Vereinbarung über den Bau von zwei Neubauten unterzeichnet. Der Baubeginn für die Neubauten ist für das Frühjahr 2022 geplant. Die erste Fähre soll dann Ende 2023 und die zweite Ende 2024 an TT-Line (Spirit of Tasmania) übergeben werden. Die Neubauten werden dann die SPIRIT OF TASMANIA I und II zwei ablösen. Auch diese wurden 1998 in Finnland gebaut.

Grafik Neubau – Bildquelle: RMC Rauma

„Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen, das uns die TT-Line (Spirit of Tasmania) und ihre Vertreter entgegenbringen. Diese Vereinbarung bedeutet, dass unser Kunde der Ansicht ist, dass wir eine erstklassige Lösung anbieten können, die auch unter schwierigen Betriebsbedingungen perfekt für sein Unternehmen geeignet ist “, so Jyrki Heinimaa, CEO Rauma Marine Constructions.

Rauma Marine Constructions (RMC) hat bereits für Bornhomslinjen die HAMMERSHUS gebaut und baut aktuell zwei weitere Fähren.

Anmerkung Fähren-Aktuell

  • Bei der hier im Artikel genannten TT-Line (Spirit of Tasmania), handelt es sich nicht um die deutsche Reederei TT-Line aus Lübeck-Travemünde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.