Routenveränderungen bei Stena Line im Baltikum

2 Responses

  1. MickM sagt:

    „Die Nachfrage nach Fährdiensten vom und ins Baltikum steigt stark an. Die Routen und Fahrpläne anzupassen ist ein wichtiger Schritt um Travemünde-Liepaja und Nynäshamn-Ventspils effizient weiterzuentwickeln“, sagt Erik Thulin,“

    Merkwürdige „Weiterentwicklung“! Bei der auf der Strecke Travemünde-Ljepaja zum Einsatz kommenden „Stena Gothica“ handelt es sich um die umbenannte Ask, die auf der selben Strecke schon bis zum Sommer 2015 im Einsatz war. Die einzige wirkliche Neuerung ist die komplette Streichung der Strecke nach Ventspils. Wieso diese Geschäftspolitik eine Reaktion auf „gestiegene Nachfrage“ ist, bleibt das Geheimnis von Stena Line.
    Hinzu kommt eine chaotische Informationspolitik. Bis vorgestern konnte man auf der Homepage immer noch lesen, wie schön man sich auf der Strecke Travemünde-Ventspils entspannen könne und selbst gestern noch konnte die Kundeninformation von Stena Line weder die Streichung der Fährverbindung nach Ventspils im Sommer bestätigen noch Alternativen aufzeigen. Ich bin nämlich im Besitz von Tickets im Juli für drei Personen plus Auto.

    • Marcel Brech sagt:

      Moin, danke für die Info. Habe gerade selber gesehen das immer noch Werbung für die Route gemacht wird.

      Ich denke aber Stena wird noch auf Sie zukommen wegen der gebuchten Route.

      Gruß
      Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.