Silja Serenade – Commodore Class Balcony

Überdachter Balkon - Bildquelle: Fähren-Aktuell

Im August hatte Fähren-Aktuell die Möglichkeit die modernisierte Silja Sereande auf einer Kurzreise unter die Lupe zu nehmen. Tallink Silja hatte die Fähre vorher für rund 10 Millionen Euro umgebaut und modernisiert. Auch wurden dabei alle Commodore Class Kabinen einer Modernisierung unterzogen und bekamen ein moderneres Aussehen. Zusätzlich wurden aus den drei alten Konferenz DeLux Kabinen drei Junior Suiten die alle über einen eigenen Jacuzzi verfügen. Die Inneneinrichtung ist dabei von den Jahreszeiten inspiriert. Die Suiten bieten die Themen Frühling, Sommer & Herbst. Die neuen Junior Suiten wurden vom finnischen Innenarchitekten Marjut Nousiainen konzipiert. Zu erwähnen ist noch das die Suiten nicht über einen direkten Zugang zur Commodore Lounge verfügen.

Kommen wir nun zu der Commodore Class Kabine mit Balkon an Bord der Silja Serenade. Insgesamt gibt es 12 Kabinen mit einem überdachten Balkon bzw. einem Fenster zum Öffnen. Einen richtigen offenen Balkon findet man in dieser Kabine nicht, wie zum Beispiel bei Viking Line. Allerdings finde ich das persönlich nicht schlimm und im Sommer ist auch so ein Balkon sehr angenehm.

Die Commodore Class Kabinen verteilen sich alle auf Deck 10 und 11 im vorderen Bereich der Silja Serenade. Dieser Bereich ist zusätzlich mit Türen gesichert und man hat nur Zugang mit seiner Kabinenkarte. Allerdings sind fast alle Türen defekt bzw. schließen nicht mehr richtig. Als Gast im Commodore Bereich hat man zusätzlich Zugang zur Commodore Lounge in der getrennte Saunen zur Verfügung stehen. Die Lounge bietet dabei eine Bar (Getränke und Gebäck) in der man als Gast herzlich vom Personal begrüßt wird.

Die Kabine selber verfügt über einen Schlafbereich, einen Wohnbereich, einen überdachten Balkon mit Fenster zum Öffnen und ein großes Bad. Zur Ausstattung gehören ein Doppelbett, ein Sofa (Schlafsofa), zwei Sessel, Minibar, Hosenbügler, TV mit DVD-Player, Dusche mit Bad/WC und mehrere Einbauschränke. Der Balkon verfügt über zwei Stühle und einem Tisch. Das Schlafsofa bietet dabei Platz für ein oder zwei Kinder. Das Bad ist ausgestattet mit einem WC, einem Waschbecken und einer Wanne mit Dusche. Dazu liegen verschiedene Artikel zur Pflege bereit.

 

Gäste der Commodore Class erhalten ein spezielles Frühstück mit Sekt im Restaurant Bon Vivant.

Nun kommt leider das „aber“, weil Tallink Silja die Kabine aus meiner Sicht nicht richtig renoviert hat. Warum bitte wurde am Bad rein gar nichts gemacht und man hat den Eindruck das seit dem Bau der Silja Serenade nichts passiert ist?
Dazu kommt, dass beide Sessel nicht überarbeitet wurden, ein Beziehen mit neuem Stoff hätte dabei schon gereicht. Dann ist immer noch das alte braune Holz vorhanden, das passt aber meiner Meinung nach nicht mit zu den neuen weißen Wänden und den neuen modernen Einbauschränken. In den Commodore Kabinen ohne Balkon, wurde das alte braune Holz weiß gestrichen. Es wirkt, als gebe es keine zusammenpassende Struktur in der Inneneinrichtung.

Die Matratzen des Doppelbetts sind durchgelegen und müssten dringend erneuert werden. Das Matrazenproblem soll aber wohl alle Kabinen an Bord betreffen. Dann wurde wohl die alte Minibar wieder verbaut, nur leider passt diese nicht in den neuen Schrank. So steht die Tür der Minibar ab und passt nicht mehr zum Gesamteindruck.

Mein Fazit ist das diese Kabinen auf jeden Fall eine Reise wert sind aber Tallink Silja vor allem die Matratzen auswechseln sollte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*