Stapellauf für siebten SIEM Neubau in Flensburg

Stapellauf der LEEVSTE in Flensburg - Bildquelle: FSG

In der letzten Woche fand auf der Flensburger-Schiffbau-Gesellschaft (FSG) in Flensburg der Stapellauf für den siebten Neubau für SIEM statt. Taufpatin eine Lebenspartnerin eines Mitarbeiters der FSG. Gleichzeitig wurde der Neubau auf den Namen LEEVSTEN getauft. Dieser Name stammt aus dem Plattdeutschen und bedeutet so viel wie „Liebste“ / „Liebsten“. Auf Wunsch der Gesellschafter und des Geschäftsführers Alex Gregg-Smith fand der Stapellauf und die Taufe in einem kleinem Kreis statt. Hauptsächlich bestand der Kreis aus der Belegschaft und deren Familien.

Das siebte RoRo-Schiff für SIEM ist knapp 210 Meter lang und hat eine Kapazität von 4.076 Lademetern. Die LEEVSTEN wird nach aktuellem Stand im Mittelmeer zum Einsatz kommen. Wahrscheinlich werden nach der Fertigstellung noch bei Fayard in Odense Scrubber nachgerüstet.

Stapellauf der LEEVSTE in Flensburg – Bildquelle: FSG

Technische Daten LEEVSTEN

  • Länge 209,79 m
  • Breite 26,00 m
  • Tiefgang 6,45 m
  • Geschwindigkeit 21,3 Knoten
  • Lademeter 4.076
  • Trailer 283

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*