Tallink Silja Line nutzt Landstrom in Stockholm

Seit dieser Woche benutzt die Reederei Tallink Silja Line im Hafen von Stockholm während ihrer längeren Liegezeit Landstrom. Als Erstes benutzen jetzt die Silja Symphony und Silja Serenade (Stockholm – Helsinki) die neue Landstromanlage im Hafen. In Kürze werden auch die Fähren Baltic Queen und Victoria I (Stockholm – Tallinn) ihre Landstromanschlüsse testen. Nach den Tests wird die Nutzung der Landstromversorgung anschließend schrittweise eingeführt, sobald sie verfügbar ist. Die anderen Fähren der Reederei, die den Stockholmer Hafen besuchen, werden 2020 und 2021 folgen.

„Wir freuen uns sehr, dass eine umfangreiche Zusammenarbeit mit dem Hafen von Stockholm und der Stadt Stockholm zu diesem bedeutenden Fortschritt bei unseren Bemühungen um eine Verringerung der Umweltauswirkungen der Schifffahrt geführt hat. Solche Projekte werden nicht über Nacht durchgeführt und erfordern große Investitionen sowie persönlichen Einsatz und Engagement aller Beteiligten. Es ist jedoch klar, dass Schritte wie diese unternommen werden müssen, und Tallink Grupp unternimmt alles, um umweltfreundlichere Lösungen zu finden, mit Hightech- und innovativen Unternehmen mit großartigen Ideen zusammenzuarbeiten und identifizierte Ansätze effektiv umzusetzen. Bereits heute arbeiten wir eng mit den Häfen von Helsinki und Tallinn zusammen, um solche Systeme in Zukunft auch in diesen Häfen zu implementieren“, so Paavo Nõgene, CEO von Tallink Grupp.

Der Stockholmer Hafen ist derzeit einer der wenigen Häfen in der Ostseeregion, der über einen Landstromanschluss für im Hafen liegende Schiffe verfügt. Die Anlage ermöglicht es Schiffen, die sich im Hafen befinden, Landstrom über Kabel zu beziehen. Die Nutzung von Landstrom ermöglicht es den Schiffen, den Einsatz der Schiffsgeneratoren deutlich zu reduzieren und so die Emissionen der Schiffe im Hafen erheblich zu senken.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.