Umsatzrekord bei Faergen im Jahr 2016

Leonora Chrstina von der Reederei Faergen - Bildquelle: Fähren-Aktuell

Einen Umsatzrekord konnte die Reederei Faergen im Geschäftsjahr 2016 erzielen. Mit einem Umsatz von 1.017.454.000 dänischen Kronen (137.785.000 Euro) konnte man einen neuen Umsatzrekord erreichen. Insgesamt verzeichnete das Unternehmen, das Fährlinien zwischen Als und Fünen, Jütland und Fanø, Langeland und Lolland, Samsø und Seeland sowie die Routen von Sassnitz, Ystad und Køge nach Bornholm betreibt, die insgesamt höchsten Verkehrszahlen der Firmengeschichte. Grund für das überdurchschnittlich erfolgreiche Jahr 2016 ist die steigende Nachfrage nach Urlaub in der dänischen Inselwelt von deutschen und dänischen Reisenden in der Haupt-und Nebensaison.

„Wir sind sehr stolz auf das Geschäftsergebnis 2016, die gestiegenen Verkehrszahlen auf allen von uns betriebenen Routen sowie insbesondere auf die hohe Kundenzufriedenheit“, sagt John Steen-Mikkelsen, CEO Danske Færger A/S. „Ich bin froh, dass wir ein gesundes Wachstum verzeichnen, das uns positiv in die Zukunft blicken lässt“, so Steen-Mikkelsen.

Der Ticketabsatz der von der Reederei betriebenen Routen nach Bornholm, Samsø, Fanø, Als, Langeland und Lolland ist deutlich gestiegen. Auf den Routen Ystad-Rønne, Kalundborg-Samsø sowie Esbjerg- Fanø verzeichnet das Unternehmen den höchsten Buchungsstand. Ein Grund für das Wachstum sind die reduzierten Ticketpreise in der Nebensaison: „Es ist sehr erfreulich, dass der Preis für Fährtickets außerhalb der Hochsaison spürbar reduziert werden konnte“, sagt Steen-Mikkelsen.

Faergen konnte durch Preissenkungen ein Wachstum von 18,6 % vom 01. September bis 31. Dezember 2016 auf den Routen nach Bornholm, Samsø und Fanø verzeichnen. Die Preisesenkungen sind sind durch Subventionen der dänischen Regierung möglich. Sie möchte die Preise für die Beförderung auf dem Land und Seeweg kontinuierlich angleichen. Diese reduzierten Ticketpreise gelten allerdings nur für die Dänen und nicht für deutsche Urlauber.

„Die Nachfrage aus Deutschland an Reisen in die nordischen Länder stieg gerade an Feiertagen deutlich an. Nicht zuletzt, weil die Deutschen Urlauber Dänemark als familienfreundliches Urlaubsziel wahrnehmen“, so Steen-Mikkelsen. „Als Reederei unterstützen wir seit vielen Jahren den Ausbau des touristischen Angebots auf den Inseln, unter anderem mit Sponsoring des Kultur-, Sport und Jugendsektors. Das steigende Angebot auf den Inseln schätzen die deutschen Urlauber. Unserer Auffassung nach können wir mit den Preissenkungen für eine dichtere Besiedlung und eine nachhaltige Entwicklung auf den Inseln sorgen“, so Steen-Mikkelsen.

In Hinblick auf das Wachstum auf dem dänischen und deutschen Markt investiert die Reederei auch zukünftig in die Entwicklung des Tourismus auf den Inseln. Faergen arbeitet dabei eng mit Tourismusverbänden und den Destinationen der einzelnen Inseln zusammen. Ein wichtiger Schritt war das im Januar 2016 gegründete Online-Buchungsportal www.inselurlaubdaenemark.de.

Über Færgen
Dänemarkurlauber können in der süddänischen Nord- und Ostsee mit den Fähren der Reederei Færgen (dänisches Wort für „Fähre“) bequem von Insel zu Insel hüpfen. Das Unternehmen betreibt Fährlinien zwischen Als und Fünen, Jütland und Fanø, Langeland und Lolland, Samsø und Seeland sowie die Routen von Sassnitz, Ystad und Køge nach Bornholm. Einen Überblick über sämtliche Linien sowie Informationen zu den Destinationen und ein Buchungsportal bietet die Homepage www.faergen.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*