Viking Line chartert Katamaran für die Sommersaison

Grafik der Viking FSTR - Bildquelle: Viking Line

Für die Sommersaison 2017 hat Viking Line sein Kapazitätsproblem auf der Route von Helsinki nach Tallinn gelöst. So gab man heute am 17. Februar 2017 bekannt das man den Katamaran Express gechartert hat. Dieser wird für die Reederei unter dem Namen Viking FSTR (gesprochen Viking Faster) auf der Route zum Einsatz kommen. Der Katamaran war zuletzt für die Reederei Gotlandsbaten im Einsatz. Die erste Abfahrt der Saison wird am 10. April 2017 ab Helsinki sein und die Letzte am 22. Oktober 2017. Die Viking FSTR wird die Route Helsinki – Tallinn in 1 Stunde und 45 Minuten zurücklegen. Damit wird auch der Einsatz der Stockholmfähren in der Sommersaison nach Tallinn heruntergefahren.

Neben dem Katamaran kommt auch weiterhin die Viking XPRS zum Einsatz. Viking Line kämpft schon seit der Inbetriebnahme der XPRS mit erheblichen Kapazitätsproblemen auf der Route. Zuletzt wurden in der Hochsaison immer die Stockholmfähren nach Tallinn eingesetzt. Allerdings führte das häufig zu Verspätungen und Unmut bei den Passagieren. So werden diese Fähren nur noch vom 1. Juli bis zum 6. August 2017 eingesetzt.

„Die einen genießen die Zeit an Bord und die maritime Atmosphäre auf hoher See, die anderen wollen so schnell wie möglich ans Ziel kommen“, so Kaj Takolander, Sales und Marketing Manager bei Viking Line: „Deshalb haben wir entschieden, ein besonders schnelles Schiff zu chartern, das schon vom Frühjahr an und bis in den Herbst hinein zusätzliche Top-Speed-Passagen ermöglicht. Die Nachfrage ist schlicht überwältigend, und wir wollen niemandem am Ufer zurücklassen müssen.“

Fahrplan Viking FSTR und XPRS

Fahrplan Viking FSTR und XPRS
Fahrplan FSTR, XPRS und den Stockholmfähren

Technische Daten

  • Baujahr 1998
  • Länge 91 m
  • Breite 26 m
  • Tiefgang 3,73 m
  • Geschwindigkeit 35 Knoten
  • Passagiere 836
  • Pkw 120
  • Busse  2

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*