Alle drei E-Flexer Neubauten für Stena Line liegen im Zeitplan

Erste E-Flexer Neubau für Stena Line - Bildquelle: Stena RoRo

In dieser Woche hat Stena Line bestätigt das alle drei Neubauten für die irische See im Zeitplan sind. Gebaut werden Sie auf der AVIC Weihai-Werft in China. Bereits am 15. Oktober begann mit dem ersten Stahlschnitt der Bau der dritten Fähre. Anfang 2020 soll der erste Neubau auf der Route von Holyhead nach Dublin in Betrieb gehen. Die zwei weiteren E-Flexer werden dann ende 2020 und 2021 zwischen Liverpool und Belfast zum Einsatz kommen. Anfang 2019 ist der Stapellauf für den ersten E-Flexer Neubau in China geplant.

Zusätzlich zu den drei im Bau befindlichen Fähre hat Stena Line zwei weitere Fähren bestellt. Diese werden im Gegensatz zu den ersten Neubauten 240 Meter lang und haben eine Kapazität von 3.600 Lademetern sowie Platz für 1.200 Passagiere.

„Es ist erfreulich, dass wir gerade das dritte Schiff für die irischen See bauen. Wir haben die Werft mehrmals besucht und sind sehr zufrieden mit der Arbeit von Stena RoRo und AVIC Weihai Shipyard und deren Subunternehmern „, sagte Peter Arvidsson, Chief Operating Officer von Stena Line.

Technische Daten (E-Flexer irische See)

  • Länge 214,50 m
  • Tiefgang 6,4 m
  • Breite 27,8 m
  • Passagiere 1.000 (inkl. Besatzung)
  • Kabinen 175
  • Lademeter 3.100 + 120 Pkw

Technische Daten E-Flexer neu

  • Länge 239,70 m
  • Tiefgang 6,4 m
  • Breite 27,8 m
  • Passagiere 1.200 (inkl. Besatzung)
  • Kabinen 263
  • Lademeter 3.600

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*