Stena Line und TT-Line beenden kooperation

Mecklenburg-Vorpommern im Seehafen Rostock - Bildquelle: Fähren-Aktuell

Stena Line und TT-Line beenden im September 2018 ihre gemeinsame Swap-Vereinbarung für die Route von Rostock nach Trelleborg. Insgesamt rund zwei Jahre haben beide Reedereien auf der Route zusammengearbeitet. Ab dem 9. September 2018 gilt ein neuer Stena Line Fahrplan von und nach Schweden. Mit dem neuen Fahrplan stellt die Reederei sicher, dass weiterhin alle Kunden von einer hochfrequenten Verbindung profitieren.

„Wir danken TT-Line für die Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Stena Line hat nun die strategische Entscheidung getroffen, sich weiter auf die Entwicklung unseres Kerngeschäfts zu fokussieren, wobei wir uns auf unsere Angebote für Passagiere, traditionelle Frachtkunden und unsere Bahnkunden konzentrieren“, sagt Ron Gerlach, Trade Director Region Germany. „Wir werden weiterhin einen konkurrenzfähigen Zeitplan und eine Frequenz anbieten, die der Nachfrage unserer Kunden entsprechen. Dies ist ein wichtiger Schritt für die zukünftige Entwicklung unseres Geschäfts zwischen Deutschland und Schweden“, so Ron Gerlach.

Zeitgleich stellt Stena Line nun sicher, dass auf allen Routen die globalen Qualitätsstandards des Unternehmens auf allen Routen gelten. Die Route Rostock-Trelleborg ist ein fester Bestandteil des weltweiten Bestrebens von Stena Line, seinen Kunden auf allen Routen den höchsten Qualitätsstandard zu bieten.

Über Stena Line
Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line mit aktuell etwa 5.200 Angestellten zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2017 transportierte die Flotte über 7,3 Millionen Passagiere, 1,6 Millionen Autos und 2 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Die Flotte besteht aktuell aus 35 Schiffen, die Ziele auf 21 Routen anfahren. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens. Stena Line operiert in Deutschland von vier Häfen und zwei Standorten aus, der Stena Line GmbH & Co. KG in Rostock und in Kiel.

2 Kommentare zu Stena Line und TT-Line beenden kooperation

  1. Hej,
    wenn ich das Wort QUALITÄTSSTANDARD in ihrer obigen Mitteilung lese, frage ich mich, was Sie damit meinen.
    Am 23.4.18 habe ich eine mail an TT-LINE geschickt, über die unhaltbaren Zustände auf der SKÅNE bei der Überfahrt am 23.4.18.
    Ich dokumentiere im Folgenden meinen Mailverkehr mit TT-Line, von Stena Line habe ich bisher keine Stellungnahme erhalten. Gerne sende ich ihnen bei Bedarf auch Fotos zu.

    IBuchungsnummer 64919789
    Sehr geehrte Damen und Herren!
    Heute sind wir unter der o.g. Buchungsnummer mit der Skåne, gebucht bei TT-Line, gefahren.
    Was wir hier auf der Fähre vorgefunden haben, kann man nur als Zumutung bezeichnen. Es ist keine Fähre sondern eine Baustelle.
    -Wesentliche Teile des Restaurantbereiches sind durch rotweißes Flatterband gesperrt.
    -Der Raum mit den Ruhesesseln ist wegen Bauarbeiten gesperrt
    -Die Aufgaben der Reception werden nebenbei an der Kasse des Restaurants erledigt.
    -Die Bankkombinationen im Receptionsbereich sind wegen fehlender Sitze nicht nutzbar.
    Durch diese widrigen Umstände ist ein Unruhe unter den Passagieren nicht vermeidbar. Familien mit Kindern finden keinen ausreichenden Platz und unterstreichen diese Unruhe, ebenso wie lautstarke Diskussionen des Personals.
    Wir haben eine länger Weiterfahrt vor uns und hofften auf Ruhe. Leider können wir sie auf dieser Fähre nicht finden.
    Ihre ganzen Versprechen in ihrer Werbung stellen die Verhältnisse hier an Bord ad Adsurbum.
    Sie sollten sich auch einmal Gedanken darüber machen, auf einer Fähre zwischen Deutschland und Schweden ihre schriftlichen Informationen nicht ausschließlich in schwedisch, englisch oder polnisch anzubieten.

    Sehr verstimmt grüßt sie ein langjähriger Passagier,
    Hans-Joachim Kolpin

    Am 23.04.2018 um 13:38 schrieb Kundenservice Kontinent :

    Sehr geehrter Herr Kolpin,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Ihre Überfahrt wurde mit einem Fährschiff unseres Kooperationspartners Stena Line durchgeführt. Wir bedauern natürlich sehr die Umstände, die Sie an Bord vorgefunden hatten und möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen.
    Ihr Feedback haben wir an die zuständigen Stellen bei Stena Line weitergeleitet.

    Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir die Bauarbeiten an Bord, die Informationen an Bord und deren Sprache sowie das Verhalten des Personals nur bedingt beeinflussen können.

    Willkommen an Bord!

    Mit freundlichen Grüßen / Hälsningar / Kind regards

    i. A. Doreen Kreutzer
    Assistant Customer Service/Sales Department
    TT-Line GmbH & Co. KG
    Zum Hafenplatz 1
    23570 Lübeck-Travemünde

    Sehr geehrte Frau Kreutzer,
    Vielen Dank für ihre schnelle Reaktion, allerdings finde ich, sie machen es sich etwas zu einfach mit ihrer Antwort.
    Der Aufenthalt an Bord war ausgesprochen unangenehm und frustrierend zumal wir bei Ankunft in Trelleborg auch
    noch 35 min warten mussten, bis wir das Schiff verlasssen konnten.
    Gerade in einem Bereich des kommerziellen Personentransport müssten ständig Qualitätskontrollen
    für ein makelloses Angebot durchgeführt werden.
    Sie sind im Fall dieser Reise mein Ansprechpartner, denn bei TTline habe ich die Reise gebucht
    und bezahlt.
    Mit freundlichem Gruß,

    Sehr geehrter Herr Kolpin,

    vielen Dank für Ihre erneute Nachricht.

    Wir haben Ihr Feedback selbstverständlich an Stena Line weitergeleitet – jedoch keine näheren Informationen erhalten. In der bestehenden Kooperation mit Stena Line wollen wir natürlich allen unseren Kunden eine angenehme Überfahrt garantieren und einen hohen Standard bieten – egal, ob an Bord von TT-Line oder an Bord von Stena Line. Feedback nehmen wir daher natürlich sehr ernst, vor allem was das Auftreten des Personals betrifft!

    Wir von TT-Line können jedoch nicht beeinflussen, wann Stena Line an Bord Umbaumaßnahmen oder ähnliches durchführt.
    Dass Sie darüber keine Information erhalten haben, ist nicht okay und genau diese Beanstandung haben wir auch so weitergegeben, sowie natürlich Ihre Hinweise zu den Diskussionen und auch Informationen an Bord.
    Wiederum obliegt es jedoch auch hier Stena Line, in welchen Sprachen Informationen an Bord angeboten werden.

    Mit freundlichen Grüßen / Hälsningar / Kind regards

    i. A. Doreen Kreutzer
    Assistant Customer Service/Sales Department
    TT-Line GmbH & Co. KG
    Zum Hafenplatz 1
    23570 Lübeck-Travemünde

    • Moin,

      Vielen Dank für die Info. Ich kenne leider die Zustände auf der Skane nicht.

      Kann aber gerne mal nachfragen was dort los ist.

      Gruß
      Marcel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*