TT-Line eröffnet neue Route nach Klaipėda

Etwas überraschend hat TT-Line heute verkündet, eine neue Route nach Klaipėda zu eröffnen. Ab dem 9. Juni 2018 bietet TT-Line mit den Fähren Tom Saywer und Robin Hood einmal pro Woche eine Passage zwischen Trelleborg und Klaipėda an. Die Rundreise startet wöchentlich mit einer Abfahrt ab Trelleborg (nur Samstags) um 6:00 Uhr und erreicht Klaipėda um 23:30 Uhr am selben Tag. Die Rückreise startet in Klaipėda am Sonntag um 01:30 Uhr mit Ankunft um 17:30 Uhr in Trelleborg.

„Mit der neuen TT-Line-Destination Klaipėda erweitern wir unser Routennetzwerk nach Osten um unseren bestehenden Kunden eine Verbindung in die baltischen Staaten anzubieten, die auch als Ferienort beliebt sind“, erklärt TT-Line Frachtmanager Björn Saschenbrecker.

Auch wird es möglich sein direkt von Rostock aus ohne Umsteigen nach Klaipėda zukommen. Ab Travemünde ist ein Schiffswechsel in Trelleborg notwendig.

Der Hafen von Klaipėda, als größten RoRo – Hub innerhalb des Baltikums, bietet einen hohen wettbewerbsfähigen Service, eine moderne Infrastruktur und eine exzellente Anbindung an das weite Hinterland wie zum Beispiel Kasachstan, die Ukraine, Belarus und Russland.

11 Antworten

  1. Heidi Harm. sagt:

    Ich wünsche TT Line,viel Erfolg und hoffe, es werden irgendwann nicht zu viel Routen. Aber denke, sie wissen, was sie tun.

    • Marcel Brech sagt:

      Moin,

      Ob Sie wissen was sie tun, ich glaube nicht bei nur einer Abfahrt in der Woche. DFDS fährt täglich nach Klaipeda.

      Gruß
      Marcel

      • MiMo sagt:

        Ich denke, es ist ein Versuchsballon. DFDS ist deutlich teurer und hat die schlechteren Rücktrittsbedingungen. Die Konkurrenz sehe ich eher zu Stena Line und der Verbindung mit Urd/Ask nach Liepaja. Ich würde drei Kreuze machen, wenn sich eine preiswerte Alternative zu diesen Schiffen etabliert – dafür nehme ich dann auch die ungünstige Fahrzeit (01:30 – 01:30)in Kauf. Aber noch gibt es ja keine Fahrpläne / Preise für 2019, gleichwohl mir TT-Line heute am Telefon bestätigt hat, dass die Route „zu 99%“ auch im kommenden Jahr angeboten wird.

        • Georg sagt:

          Warnung vor DFDS: für PKW komplett ungeeignet, kein RORO, PKWs kommen auf das unterste Deck und müssen dort warten, bis alle LKW entladen sind. Und man darf da fünf Treppen hoch/runter. Wir habe zwemal fast zwei Stunden be der Entladung gebraucht – nie wieder, sowas hab ich noch nie erlabt.

          BTW
          HIer in Estland braucht es 15 Min inkl automatischem EInchecken per Nummernschild um auf eine Fähre nach Helsinki zu kommen.

  2. Patrick Sascha sagt:

    „Die Rundreise startet wöchentlich mit einer Abfahrt ab Trelleborg um 6:00 Uhr und erreicht Klaipėda um 23:30 Uhr am selben Tag.“ – ist leider absolut mißverständlich. Das Wochenende startet samstags mit einer Abfahrt ab Trelleborg, wenn überhaupt. Samstags ist die Hinfahrt, Sonntags ist die Rückfahrt. ;) LG Patrick

    • Marcel Brech sagt:

      Moin,

      Ja ist schon richtig, aber TT verkauft es auch noch teilweise so.

      Gruß
      Marcel

    • MiMo sagt:

      Wieso missverständlich?
      Jeden Samstag morgens Abfahrt in Trelleborg und Ankunft abends in Klaipeda.
      Viel interessanter finde ich, dass die Abfahrt Richtung Trelleborg schon Sonntags um 01:30 Uhr stattfindet. Also nur zwei Stunden um die Fähre zu ent- und wieder zu beladen. Wenn ich überlege, wie lange Stena Line die Fähren in Liepaja im Hafen stehen lässt, ist das eine sehr sportliche Vorgabe.

  3. Matz Lonnedal Risberg sagt:

    Fehlt jetzt nur dass Sie auch nach Sassnitz eine Route öffnen!
    Am 28. Oktober wird die TOM SAYWER schon um 1.00 Uhr ab Klaipeda zurück fahren.

  4. Kunath sagt:

    Ich will nur hofen,dass es endlich eine Verbindung von Ostdeutschland (Rostock-Warnemünde) nach Klaipeda geben wird. Schließlich war Saßnitz eigentlich der erste Fährhafen, der eine solche Verbindung angeboten hatte. Jürgen K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.